Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Familientreffen der besonderen Art – 3. Teil Was dWas Erwin, mein Stiefvater, und seine Brüder in der Bucht erlebten, erzählte er mir später. Als sie dort aus dem Wasser stiegen, gingen sie sich gleich an die Schwänze. Helmut mußte sich niederknien und den beiden anderen einen blasen. Er machte das sehr geschickt und spielte sich dabei an seinen großen Nippeln. Das schien ihn richtig geil zu machen, sein kleiner Schwanz wuchs dann doch zu einer stattlichen Größe heran. Und während er Johann blies, wichste sich mein Stiefvater seinen Riemen und kniete sich hinter Helmut. Er zog dessen Arschbacken auseinander und versenkte seine Zunge in die Spalte. Darauf schien Helmut nur gewartet zu haben, denn kaum, dass die Lippen das Loch berührten, ging es auf wie ein Scheunentor. Erwin sabberte und schmatzte, rieb sich dabei seinen Freudenspender und als er meinte, das Loch sei geschmeidig genug, setzte er den Schwanz an und schob ihn in den Fickkanal. Helmut gefiel das, er drückte seinen Hintern wie von selbst auf die lange Latte.Vor uns zurück, Erwin mußte ihn nur festhalten. Johann genoss es währenddessen, geblasen zu werden, dessen Schwanz wurde richtig groß und fest. Er trug immer noch den Ledergurt um den Riemen und den Sack.„Komm, Erwin, fick den Bruder richtig durch, dass er schön weit genug wird für meinen Schwanz. Der will nämlich auch noch hinein……“ Helmut gluckste vor Vorfreude canlı bahis und wichste sich seinen Schwanz und spielte weiter an den Nippeln. Erwin stieß von hinten immer wieder feste zu, er musste aber aufpassen, dass er nicht zu schnell seinen Samen in den Arsch spritzte. So zog er ihn vorsichtshalber raus und machte Platz für seinen großen Bruder. Der trat jetzt ebenfalls hinter Helmut und versenkte den Lustbolzen mit einem Schub in den Arsch. Helmut stöhnte laut auf, so gewaltig war der Druck, der sich jetzt in seinem Hintern schob. Mein Vater bückte sich vor Erwin und zog sich seine Arschbacken auseinander. „ Komm, leck mir das Loch, ich möchte auch noch mal gebumst werden.“ Und Helmut tat, was ihm gesagt wurde, während Johann in seinem Arsch ackerte, leckte er Erwins heißes Loch.„Schade, dass Papa nicht mit dabei ist, der hätte sich auch gefreut, wieder was in den Hintern zu bekommen..“ meinte Johann „ da hätte jeder was von uns zum Ficken gehabt.“ – „ Ach, wie ich den geilen Bock kenne, wird er seine Finger nicht von meinem Markus lassen können. Ich wette, die schieben jetzt auch eine heiße Nummer.“ antwortete Erwin und drückte seinen Po weiter auf Helmuts Kopf. „Ja, mach weiter, kleiner Bruder, du machst es gut……hast doch nichts verlernt in den letzten Monaten.“Dabei wichste er sich seinen eigenen Schwanz. Johann fickte Helmut auch immer noch durch und zog sich dann canlı bahis siteleri aus den heißgelaufenen Hintern zurück, um seinen Schwanz in den Arsch meines Vaters zu versenken. „Ja, komm, vögel mich durch, Johann, ich brauch das jetzt. Seit Wochen freue ich mich auf deinen Riesenschwanz, wirklich……., ich konnte tagelang an nichts anderes mehr denken.“ Johann grinste: „ Na, und ich freu mich auf deine geile Arschvotze, Brüderchen. Ich muss ein wahrer Glückspilz sein, solche Brüder mit solchen Ärschen zu haben…..“ Helmut schnaufte immer noch vor Geilheit, stellte sich dann aber vor meines Stiefvaters Kopf und schob seinen Schwanz zwischen dessen Lippen. Jetzt wollte er vorne vauch mal selbst verwöhnt werden, nachdem er hinten schon solche Prachtschwänze drin hatte. Seine Finger spielten immer noch an seinen harten Nippeln und er stöhnte laut. Johanns fleischiges Fickrohr schob sich auch immer wieder in den Arsch meines Daddys und auch er stöhnte, auch Vater wichste sich seinen Schwanz immer schneller. Es hatte den Anschein, als würden alle gleichzeitig zum Abspritzen kommen.„OH ja, ich kooooommmmmeee…..“ schrie Johann laut und drückte seinen Kolben bis zum Anschlag in den Hintern. Dieser füllte sich mit der sahnigen Gischt und es war sogar soviel, dass es noch beim Rausziehen aus dem Loch tropfte. Schnell bückte sich Johann und ließ sich den Saft auf seine Zunge bahis siteleri tropfen. Im selben Moment kam auch mein Vater, sahnige Batzen flogen aus den Pissschlitz ins Ufergras…. und auch Helmut war so langsam so weit, er drückte seinen Schwanz weiter in Erwins Blasmaul und feuerte dann auch ab. Erwin schluckte und schmatzte mit Genuss, denn auch er hatte lange keinen fremden Samen mehr schmecken dürfen.Erschöpft ließen sich die drei dann ins Gras fallen und schnappten nach Luft und grinsten sich an. „Na, das war doch mal ein würdiger Auftakt, oder? Das nächste Mal nehmen wir aber Papa und Markus mit an unserem Lieblingsfickplatz, ja?“ stöhnte Johann noch. „ Klar, Markus soll den Platz auch noch kennen lernen. Möchte gerne wissen, wieso der jetzt nicht mitgekommen ist…“ – „ Na, der wird sich um Papa gekümmert haben.“ meinte Helmut und griente frech. „Jetzt hab ich aber Durst. Die ganze Action hat mir meinen Mund richtig trocken gemacht.“ – „ Na, komm, Helmut, der ganze See liegt vor dir, brauchst ihn nur auszutrinken…..“ frotzelte mein Vater frech und lachte…… – „He, ich meinte, richtigen Durst, also, Bier, Cola, Wasser, von mir aus auch Milch…..“ _ „Okay, das nächste Mal füllen wir dich mit unserer Sackmilch ab, okay!“ grinste Johann frech und Erwin lachte. „ Haha, ihr Witzbolde!“ konterte Helmut zurück „Kommt, lasst uns jetzt zurückschwimmen, aber langsam, irgendwie hat mich die Fickerei schon etwas schlapp gemacht.“So verließen sie die Bucht mit den Trauerweiden uns stiegen wieder ins Wasser und schwammen zurück. Und schon vom weitem konnten sie die Action mit Hubert und mir sehen…………

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Kategoriler:

Genel

Yorum Ekle

E-Mail Adresiniz Yayınlanmayacak. Zorunlu Alanlar *

*