Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Stieftochter 01Ich bin Red und seit 6 Jahren mit Mona zusammen. Ihre Tochter Lara ist 24, eine hübsche, heiße Frau. Sie hat nie bei uns gelebt.Von Anfang an hatte ich ein gutes Verhältnis zu ihr und es war mir eine Freude sie bei ihrer Entwicklung zu beobachten. Sie trägt gerne High Heels und sexy Klamotten. Jetzt ist sie eine Frau mit einem geilen Arsch, C-Titten und schönen Beinen, einem hübschen Gesicht mit langen braunen Haaren. Dies ist die Geschichte, wie ich sie verführe, sie, ihre Freundin und ihre Mutter zu meinen Nutten und freiwilligen Sexsklavinnen abrichte. Immer häufiger erwischte ich mich dabei, dass ich mir vorstellte wie es wäre sie zu ficken. Wenn wir uns trafen suchte ich Körperkontakt und es fühlte sich geil an. Ich schaute sie an und stellte mir vor, wie sie meinen Schwanz lutscht. Dabei bekam ich einen Ständer. Als sie mir in einer Bierlaune erzählte, dass sie gerne ein Klitorispiercing hätte, wurde ich noch geiler und es reifte ein Plan.Ihre Mutter ist eine richtig geile Sau und macht fast alles mit, aber ich wollte Lara ficken und abrichten. Sie ist sehr offen und man kann auch locker über sexuelle Dinge sprechen. Als sie mal mit ihrer blonden Busenfreundin Nadja bei uns übernachtete, fanden sie unsere Spieletasche und die geilen Dessous mit den Fickschuhen. Ich wollte gerne alles mit den beiden Jungfotzen ausprobieren. Dann, eines Tages gingen wir mit Freunden und den beiden Mädels auf eine Karnevalsparty. Wir tanzten, lachten und tranken.Dann zog Lara mich weg zu einer Bar und meinte sie müsste mit mir mal reden.Ich bestellte 2 Tequilas und wir stießen an. Sie meinte, dass sie mich toll findet und ich ihrer Mutter und somit auch ihr gut tun würde. Das freute mich sehr und ich drückte ihr einen Kuss auf die Lippen. Es kam der nächste Tequila und ich fragte sie wie es in ihrer Beziehung läuft und sie erzählte, dass es nicht so toll ist und alles ziemlich eingefahren und langweilig wäre. Sie meinte, dass sie auch lieber einen so tollen Mann wie mich hätte. Dafür bekam sie noch einen Kuss und einen Tequila. Wir standen eng zusammen und berührten uns, was sehr elektrisierend und heiß war.Dann traute ich mich und sagte “Du Lara ich muss dir was gestehen! Aber nur wenn es absolut unter uns bleibt.” “Klar, meint sie, ich kann schweigen wie ein Grab.” “Also, du weißt, dass ich dich wie meine eigene Tochter liebe, nicht wahr?” Sie nickte. “Aber ich hab auch immer öfter Gefühle für dich, die ein Mann für seine Freundin hat und ich wüsste zu gerne, ob du auch so eine geile Sau wie deine Mutter bist, oder sogar noch besser?” Jetzt war es raus und ich sah direkt in ihre Augen und wartete auf ihre Reaktion. Sie schaute mich an und meinte “Oh, das ist aber ein Kompliment. Ach weißt du damit hab ich kein Problem, irgendwie find ich es sehr scharf und übrigens find ich dich auch sehr attraktiv!” Ich lachte und meinte “Das müssen wir begießen und Brüderschaft trinken” und schon tranken wir noch einen Tequila Arm in Arm und wir küssten uns. Nicht so wie sonst, sondern richtig. Sie öffnete ihren Mund und ich schob meine Zunge vor, die von ihrer gierig empfangen wurde. Dabei griff das heiße Biest mir in den Schritt und drückte meinen harten Schwanz. Ich tat das Gleiche bei ihr und spürte ihre heiße Feuchtigkeit.Wir schauten uns tief in die Augen und wussten, dass wir das vertiefen mussten. Ich sagte ihr noch “Übrigens Lara, ich werde dir dein Nippel- und Klitorispiercing bezahlen. Aber nur wenn ich dabeisein darf und es mir später allein genau anschauen darf. Was meinst du? Deal?” Sie lachte “Deal”Dann gingen wir zurück zu den Anderen und hatten noch einen schönen Abend. Immer wenn es ging, fassten wir uns unauffällig an und stellten Körperkontakt her.Gegen 3 Uhr waren wir zuhause und die Mädels schliefen bei uns. Ich war so aufgegeilt, dass ich Mona richtig geil durchgefickt habe. Lara und Nadja haben es mitbekommen und sind zu unserem Schlafzimmer geschlichen und haben zugesehen wie ich Mona fertiggemacht habe. Erst lutschte sie gierig meinen Schwanz und dann fickte ich sie schön Doggy und von vorne. Wenn sie betrunken ist, wird sie meist arschfickgeil! Und ich nutzte das aus und fragte sie laut “Aaah Mona du geile, verfickte Drecksau, jetzt fick ich deine Arschfotze! Los streck deinen geilen Fickarsch raus und zieh deine Arschfotze auf! Dann machte ich etwas Melkfett drauf und schob ihn bis zum Anschlag rein, fickte sie hart in den Arsch, schlug auf die Arschbacken und beschimpfte sie als geile Zuchtstute, Fickhure, Arschficknutte. Aber als ich ihr und mir dann Poppers zum schnüffeln gab, ging es total ab! Wir schrien und stöhnten, sie feuerte mich an “los du dreckiger Hengst fick deine Nutte in den Arsch, härter, tiefer, jaaaa fick mich, aber spritz mir gleich in die Fresse.” Es dauerte dann nicht lange bis ich die fette Ladung voll in ihre Maulfotze spritzte und sie alles schluckte. Lara erzählte mir später, dass sie und Nadja total geil beim zusehen wurden und am liebsten mitgemacht hätten. Sie hätten sich dabei gegenseitig gefingert und sind beide gekommen. Dann als sie wieder im Bett waren haben sie sich gegenseitig geleckt und gefingert bis sie nochmal gekommen sind. Sie konnten lange nicht einschlafen und erzählten sich wie geil sie das fanden und dass sie gerne von mir gefickt werden würden und auch so geil beschimpft werden wollen. Am nächsten Morgen beim Frühstück spürte ich ihre koketten Blicke und sie machten anzügliche Bemerkungen, dass wir ja noch ziemlich laut gewesen wären. Sie es aber toll fänden, dass wir in dem Alter noch so heiß wären. Wir lachten und nahmen es als Kompliment. Plötzlich spürte ich Nadjas Hand unter meinem Bademantel wie sie meinen Schwanz suchte und fand. Augenblicklich war er hart und sie wichste ihn langsam so, dass keiner was mitbekam. Sie schaffte es, während sich Lara angeregt mit ihrer Mutter unterhielt, mich zum abspritzen zu bringen. Ich verzog mich schnell auf die Toilette, um die Spuren zu beseitigen, ebenso wie Nadja. Zum Glück hat keiner was mitbekommen. Dann hat sich länger keine weitere Gelegenheit für Intimitäten ergeben. Ich telefonierte oft mit Lara, aber wir unterhielten uns ganz normal wie früher. Nur ab und zu rutschte ihr oder mir eine Anzüglichkeit raus.Ich wurde immer geiler auf Lara und überlegte was ich arrangieren konnte. Da kam mir eine Idee. Mona schenkte ich zum Geburtstag eine kleine Erholungsreise – allein zum Abschalten. Dann war es soweit Mona fuhr von Freitag bis Montag weg und ich war allein. Sofort rief ich Lara an und fragte sie, ob sie nicht zum Essen vorbeikommen wollte? Sie sagte freudig zu und war um 19:00 bei mir. Sie hatte ein Minikleid, und High Heels an, sie war richtig heiß herausgeputzt und roch fantastisch. Wir begrüßten uns – nahmen uns in den Arm, drückten uns und küssten uns li und re auf die Wange. Ich sog ihre Nähe und ihren Duft auf. Ich bekam auch direkt eine Erektion, die sie wohl spürte. Sie wich aber nicht aus.Sie lachte und meinte “Hi Stiefpapi, dann lass dein Mädchen mal kochen, wenn meine Mutter nicht da ist.”Sie kann richtig gut kochen und ich kümmerte mich um die Getränke. Erstmal einen Sekt zum Anstoßen und zum Essen einen leckeren Wein. Beim Essen unterhielten wir uns über alltägliche Dinge und wie es läuft im Leben. Wir lachten und wurden immer lockerer. Als wir dann auf dem Sofa saßen und zu den härteren Drinks übergingen, frag ich sie, ob sie Lust auf ein Spiel hätte. “Was für ein Spiel denn?” “Pflicht oder Wahrheit” “Oh Jaa das ist bestimmt lustig.” “Ok du darfst anfangen, ich nehm Wahrheit. Aber wir ändern die Regeln. Für jede beantwortete Frage muss der Frager eine Pflicht erfüllen und zwar entweder einen Tequila trinken oder ein Kleidungsstück ausziehen, ok?” Lara meint “Oh, verschärfte Regeln, geil, ich bin dabei. Sag mal wie oft im Monat fickst du meine Mutter?” Ich antworte “Hmm, lass mich mal überlegen, das müsste so 20-25 Mal sein.” Sie bekommt große Augen und meint “Was so oft? Ich werde nur 1 Mal die Woche gefickt.” Darauf muss ich einen trinken. “Jetzt bin ich dran. Sag mir Lara hast du und Nadja mich und deine Mutter beim Ficken beobachtet und was habt ihr dabei gemacht?” “Hey, das ist eine Doppelfrage, dafür musst du erst einen trinken.” Was ich natürlich sofort grinsend mache. “Und, die Antwort?” Sie wird rot und meint “Hast du das mitbekommen? Ja habe ich.” “Ihr wart so laut und es war so geil, dass wir uns tuzla escort gefingert und geleckt haben, bis wir beide gekommen sind. Und ich weiß, dass Nadja dir bei Frühstück einen runtergeholt hat.” “Ihr geilen Säue! Mich hat es zusätzlich aufgegeilt. Du bist dran.””Ich will von dir wissen, ob du von Sex mit mir geträumt hast?” “Ich träume jede Nacht davon, dich bewusstlos zu ficken und dich als meine persönliche Jungstute zu trainieren.” “Ohh wie heiß! Seit ich euch gesehen habe, träum auch sehr oft davon mitzumachen. Mir ist heiß, ich zieh meinen BH aus.” Gesagt getan. Ich kann sehen, dass ihre Nippel unter dem Kleid hart geworden sind und ich bekomme eine Erektion. Lara sieht es und grinst mich an. “Lara sag mir was sind deine sexuellen Vorlieben?” Sie wird nervös, ich kann sehen, dass sie doch nicht so cool ist, wie sie sich gibt. Sie trinkt erst einen Tequila und sagt “Ich trau mich nicht so richtig. Also ich mag es zu blasen, Doggy gefickt zu werden ist toll, ich reite auch gerne, zieh gerne geile Sexklamotten und High Heels an und ich mag Pornos!” “Und was ist mit schlucken und Arschficken?” Sie wird wieder rot “Ähmm schlucken mag ich sehr, aber in den Arsch hat mich noch keiner ficken dürfen. Und was sind deine Vorlieben?”Ich trinke und antworte “Ich lecke gerne alle Löcher, Doggy find ich auch geil, voll ins Gesicht und den Mund zu spritzen, Fotosessions als Vorspiel, Pornos schauen, arschficken, Dirty Talk, High Heels und geile Sexklamotten und ich liebe es eigene Pornos zu drehen!” “Was? Du und Mama dreht Pornos?” “Ja, wir haben schon fast 200 Filme gedreht und verkaufen sie im Internet! Jetzt musst du einen trinken und ein Kleidungsstück ausziehen.” Sie kippt den Schnaps und schaut noch immer entgeistert. “Wow, ich hab sowas vermutet, ich will das auch machen, das find ich megageil!” Sie zieht ihre Strumpfhose aus und wirft sie mir hin. Ich schnuppere daran und sage grinsend “Du geile Jungstute die Strumpfhose riecht aber geil nach Fotze!” Wir lachen beide und küssen uns, heiss, geil, unsere Zungen tanzen.”Und jetzt erzähl mir dein geilstes Sexerlebnis?” “Für die Frage musst du was ausziehen und was trinken.” Meint Lara. Ich kippe den 4. Tequila und sie erzählt “Es war beim Springbreak in Kroatien. Nadja und ich haben uns zu weit einen Schwanz geteilt. Erst gelutscht und abgemolken mit unserem Mund. Dann hat er uns abwechselnd doggy gefickt während wir uns gegenseitig die Muschi geleckt haben. ” “Hör zu Lara. Du hast keine Muschi, sondern eine Fotze, Möse oder Pussy. Ich bevorzuge Fotze. Ist das klar?” “Jaaa klar, du hast Recht, das hört sich geiler an. Als du Mama gefickt hast, da habt ihr ja ganz schön derb gesprochen und geschrien.” “Das ist bei Dirty Talk so – einfach Dirty ohne Hemmung oder Tabus. Willst du es lernen?” “Hey, das war die nächste Frage, aber ich bin dran. Dafür ziehst du dein Hemd und für die Antwort deine Hose aus! Und jaaa ich will geilen, versauten Dirty Talk lernen.” Ich zieh mich aus und sitz jetzt in Shirt und Slip da. Mein Ständer ist unübersehbar.  Lara grinst “und was war dein geilstes Sexerlebnis?” Ich überlege und antworte “Es war in Hamburg. Ich war mit deiner Mutter zum ersten Mal in einem Swingerclub …” Sie fragt dazwischen “Etwa als wir zu viert in Hamburg waren?” Ich grinse “Warts ab. Wir waren sehr aufgeregt und tranken schnell ein paar Wein. Schnell lernten wir ein nettes Paar kennen. Sie hießen Yvonne und Torsten. Yvonne hatte Riesentitten und ich war sehr geil auf sie. Wir gingen zusammen hoch zu den Spielwiesen und schauten anderen beim Ficken zu. Das war total aufregend und geil. Mona ging auf die Knie und holte meinen Schwanz raus, um ihn schön zu blasen. Aber nach 1 Minute hörte sie auf und forderte Yvonne auf weiterzumachen. Aaahh war das geil. Sie konnte gut lutschen. Gleichzeitig blies Mona Torsten den Schwanz. Das war megageil. Dann fickten wir, aber jeder seinen Partner. Zusammen mit 3 anderen Paaren auf der großen runden Spielwiese. Wir bekamen alle schnell einen Megaorgasmus. Dann wurde geduscht und ab an die Bar. Da hab ich Yvonne immer wieder die Fotze gefingert. Getrennt schauten wir in die verschiedenen Räume bis wir wieder geil wurden und da sahen wir Torsten wie er Yvonne die Fotze leckte. Wir legten uns dazu und jeder von uns kümmerte sich eine der großen DD-Titten. Kneten, saugen, lutschen. Sie wurde schwanzgeil und hat dann zusammen mit deiner Mutter meinen Schwanz gelutscht. Aaahh das war so tierisch geil, dass ich meine 2. Ladung voll auf ihre Titten wichste. Danach haben wir zusammen geduscht und an der Bar noch was getrunken und getanzt. Gegen halb 3 waren wir wieder im Hotel und weil uns die Erlebnisse so aufgedreht und aufgegeilt haben, fickte ich deine Mutter zum dritten Mal und spritzte nochmal voll in ihre gierige Maulfotze.”Lara hatte sich bei meiner Erzählung ihre Titten und Fotze gestreichelt. Ich spürte wie geil sie war. “Dafür musst du mir deinen Slip geben”, grinste ich sie an. Sie kippte einen Tequila und zog sich den Slip aus und fragte “Und war das als wir zu viert waren?” “Für die Antwort will ich zusätzlich einen Kuss von dir.” Sie nickt. “Das Erlebnis war im Jahr davor, aber als wir zu viert waren, waren wir auch in diesem Club! Und jetzt her mit deinem nassen Slip.” Sie gibt ihn mir etwas verschämt. Ich spüre, dass er klatschnass ist und ich inhaliere ihren geilen Fotzenduft. Dann drück ich sie an mich und küsse sie gierig. Ihre Zunge tanzt in meinem Mund und sie drückt sich an mich. Sie spürt meine Erektion und ich ihre harten Nippel und die Hitze ihres strammen, jungen Körpers. Wir lösen uns atemlos und sie meint “Geil, Daddy. Ich hab schon vermutet, dass ihr sowas gemacht habt und es turnt mich total an. Ich möchte auch mal in einen Swingerclub mit dir!” Ich schau sie an “Aber erst wenn wir zusammen richtig eingefickt sind, du geiles Luder! Und jetzt will ich von dir wissen, was deine geheimste Sexfantasie ist?” Sie schaut mich keck an, überlegt und kippt ihren 5. Tequila. Dann beginnt sie zu antworten “Ich träume immer wieder davon, wie ich von dir zu deiner Sexsklavin gemacht werde, die dir jeden Wunsch erfüllt, jederzeit fickbereit für dich ist. Ich will besser sein, wie meine Mutter. Es geilt mich total auf, wenn ich daran denke zum Ficken benutzt zu werden, am liebsten von mehreren Männern, die du aussuchst. Ich will Sperma, viel Sperma überall und mehrere Schwänze gleichzeitig in meinen Löchern. Ich will Pornos drehen und DD-Titten. Ich weiß, dass du drauf stehst.” Ich schaue sie entgeistert an “Willst du das wirklich?” “Jaaaa ich will es, ich glaube, dass ich zum Ficken geboren bin, es steckt tief in mir.”Jetzt muss ich einen trinken. Ich zieh mein Shirt aus und schau auf ihren gierigen Blick. “Geil, Wahnsinn, das zu tun ist nämlich meine geheimste Fantasie. Das ist perfekt. Wir sind vielleicht füreinander gemacht. Zieh dein Kleid aus!” Ich setz mich hin und schaue zu wie sie in ihren geilen Heels vor mir steht und erst einen Arm und dann den zweiten Arm aus dem Kleid zieht. Dann zieht sie es langsam runter, über ihre Brüste und endlich springen sie raus. Schöne C-Titten mit steifen Zitzen. Und weiter über ihren Bauch und die Hüfte. Betont langsam schält sie sich raus. Ich bin total geil. Mein Schwanz pocht und ist total hart. Und endlich fällt es. Sie steigt darüber, hebt es auf und wirft es mir zu. “Bleib stehen” befehle ich. Mein Blick scannt sie total von oben bis unten. Ihre Fotze ist komplett rasiert, die inneren Schamlippen sind schon genauso groß wie bei ihrer Mutter. Aaah ich steh auf große, lange Fotzenlappen. Ihre Fotze glänzt vor Nässe, ihr Kitzler steht schon etwas ab. “Drück deine Titten raus, zieh deine Nippel lang.” Sie macht es ohne Widerspruch. “Drück dein Becken nach vorne und zieh deine Schamlippen auseinander.” Wieder folgt sie sofort. “Dreh dich und streck mir deinen Arsch entgegen!” Sie bewegt sich perfekt und ich hab ihren Arsch einen halben Meter vor meinem Gesicht. Ich kann nicht widerstehen und lecke ihre Rosette. Ein kurzer spitzer Schrei und gleich darauf ein wohliges Stöhnen aus ihrer Kehle. Ich schieb ihr einfach 2 Finger in die klatschnasse Fotze und sie stöhnt noch mehr. Ich dreh sie zu mir herum, schieb wieder 2 Finger rein sage “Gefällt dir das, meinen Befehlen zu gehorchen?” Sie kann nur nicken. “Willst du kommen?” Wieder nickt sie nur. “Dann bitte mich darum” sie schluckt “Bitte lass escort tuzla mich Kommen Daddy” “Dirty” sag ich nur und dann kommt “Bitte Daddy, wichs meine Fotze und bring deine Tochter endlich zu einem verfickten, geilen Orgasmus. Ich bin so geil und halte es nicht mehr aus! Bitte!” “Ich ficke sie mit 2 Fingern, suche den G-Punkt und massiere ihn. Dabei beschimpf ich sie “Soso meine kleine Stieftochter ist eine geile, dreckige Schlampe und will gewichst werden, ich werde dich heute noch mehrfach abficken und alle deine Löcher füllen du geile, gierige Jungfotze, ich mach dich zu meiner Zuchtstute.” Ich spüre wie ihre Fotzensäfte kochen, fließen über meine Hand und sie kann sich kaum auf den Beinen halten. Jetzt nehm ich den Daumen, um ihre Klit zu massieren. Sie geht fast in die Knie. “Gleich wirst du Kommen und deinem Daddy eine Ladung Fotzensaft ins Gesicht spritzen. Spürst du schon wie es langsam kommt?” .”Oahh, aaahh, jaaaa Daddy Wahnsinn, du wichst so gut, aber ich muss auf Toilette, aaah geil!” “Entspann dich, lass alles geschehen, der Druck ist normal, sag mir wenn du es nicht mehr aushältst!” Immer schneller und fester wichs ich die geile Jungsau, da schreit sie “Jetzt ich kann es nicht mehr halten , aaahhh jetzt, bitteeeee, jaaaaaaaaaaa ich kommeeeeeeeeeeee, weiter wichs härter, aaaahhhhh” und sie kommt laut schreiend und zuckend. Ihre Fotzenmuskeln umspannen meine Finger wie ein Schraubstock und dann spritzt ihr Fotzensaft in 2, 3 Fontänen voll in mein Gesicht und ich schlucke und schlucke. Mache weiter und sie spritzt wieder in ihrem multiplen Orgasmus. Dann fällt sie schluchzend auf mich. Ich halte sie fest. Nachdem sie wieder zu Atem gekommen ist, küsst sie mich “Oh Daddy, das war der Hammer, so einen Orgasmus hatte ich noch nie. Wahnsinn, ich werde alles tun, was du willst, nur verschaff mir mehr solcher Orgasmen.” “Das werde ich Lara und noch viel mehr! Ich will dich zur verficktesten, geilsten, spermagierigsten, schwanzsüchtigsten Jung-Nuttenfotze der Welt machen! Mach mich stolz Tochter!” “Ohh jaaaaa geil, das will ich für dich sein.” Wir küssen uns wild, leidenschaftlich, gierig. “Daddy soll ich dir jetzt den Schwanz leerlutschen? Deine Eier müssen doch schon platzen?” “Jaaaaaa Laraa bitte zeig mir wie geil du Schwänze schlucken kannst.” Sie reißt mir die Unterhose runter und mein harter, feuchtglänzender Schwanz springt ihr ins Gesicht. Sie zieht meine Vorhaut langsam zurück und leckt über meine Eichel, kostet meine Glückstropfen. “Aahhh du schmeckst aber sehr lecker” meint sie, spuckt voll auf meinen Schwanz und lutscht meinen Schaft rauf und runter, saugt meine ziehenden Eier ein, umfasst den Schaft fest mit der Hand, knetet meine Eier. Und dann schiebt sie sich meine fast 18 cm langsam in den Hals. Immer tiefer, oh mann die kann ja schon Deep Throat! Ihre Zunge tanzt und dann hat sie ihn bis zum Anschlag drin. Es fühlt sich so geil an. “Jaaaa Lara weiter, du geile Schwanzschluckerin, hol dir die Schwanzsahne, saug sie hoch, melk mich ab, ich will dir alles in den Mund und in deine geile Wixxfresse spritzen. Es dauert nicht mehr lange.” Aber das weiß die heiße Jungfotze ganz genau. Sie zieht ihn ganz raus, umspielt mit der Zunge die Eichel und dann wieder ganz rein. 1, 2, 3, 4 Mal da spüre ich wie mein Saft kocht. Sie packt meine Arschbacken und drückt den Schwanz voll in ihren Hals. Ich drück ihren Kopf voll drauf und komme “jeeeetzt, Laraaaa ich kommeeeee jaaaaa geil, schluck es, nimm dir meine Sahne du geile Drecksau aaahhhhh” ich explodiere, nachdem der erste Schub in ihren Hals schoss, zieht sie den Schwanz aus dem Mund und wichst wie verrückt alles in ihre geile Fresse “Los Red spritz deiner Tochter das Sperma in die Fresse, jaaa gibs mir, ich will alles, spritz, spritz geil, aahhh!” Ich pumpe und pumpe ihr Gesicht voll, ihre Augen, ihren Mund, in die Nase, auf die Haare. Soviel hab ich noch nie gespritzt. “Bleib so Lara!” Ich hole das Handy und fotografiere sie und ihre vollgespermte Fickfresse. Wie sie kniend, nackt, vor Sperma nur so trieft. Sie schiebt es sich gierig in den Mund, schluckt jeden Tropfen. Ich helfe ihr und küsse sie, schmecke mein eigenes Sperma bei unserem Zungenspiel. Sie saugt wieder an meinem Schwanz und holt sich jeden Tropfen raus. Es ist Wahnsinn, mein Schwanz wird gar nicht richtig weich. Es hat sich an diesem Abend zuviel angestaut. Sie saugt und lutscht weiter und er wird wieder total hart. “Ah Lara du bist der Hammer, ich will dich jetzt endlich in den Himmel ficken. Los leg dich hin und spreiz deine Beine.” Sie legt sich sofort hin, reißt die Beine nach hinten, hält sich an den Kniekehlen fest. “Jaaaa Daddy, bitte fick mich, gib mir deinen Hammer, reiß mir die Fotze auf, bitteee schnell, gibs mir tief und hart, nimm keine Rücksicht, fick mich einfach durch wie eine Nutte, benutz mich zum absamen!” Ich drück ihre Beine noch weiter nach hinten und ramme meinen Schwanz bis zum Anschlag in ihre enge Stutenfotze und ficke sofort wie ein wilder. “Aaahhh du bist so geil eng Tochterfotze, geile nasse Fickfotze hast du, ich fick dich, ich ficke dich. Ich bin dein Meister. Du wirst meine Meisterfotze! Aaahh geil!” Dann fick ich sie ganz langsam, wir schauen uns tief in die Augen und stöhnen zusammen bei jedem Stoß. Dabei kommt sie schreiend “aaahhh jetzt ohhhh jaaaa ich kommeeee aaahhhh geil, fick weiter, ganz langsam, das ist so geil!” Jetzt nehm ich sie von der Seite. Ein Bein über meiner Schulter, mit beiden Händen knete ich ihren geilen Arsch. “Du verfickte Zuchtsau, jetzt will ich dich von hinten wie eine läufige Hündin. Knie dich hin und streck deinen Arsch raus, zieh deine Arschbacken auseinander und bitte mich dich von hinten zu ficken!” Sie tut es sofort, ganz tief drückt sie ihren Oberkörper und Kopf und der Anblick raubt mir den Verstand. Sie zieht ihre Arschbacken auseinander und ihre Fotze klafft weit offen. “Ist es gut so Daddy? Bitte fick mich jetzt von hinten. Nimm mich, ich bin deine schwanzgeile, läufige Hündin, gibs deiner gierigen Tochterfotze. Ich brauch es hart. Bitte mach mich zur Hurenfotze!” Ich stoße bis zum Anschlag rein, immer wieder zieh ich mir ihre Fotze über meinen Schwanz. Dazu knete ich ihre Arschbacken und schlage dann drauf, immer wieder und fester! “Beweg deinen Fickarsch Sklavensau, zeig mir wie geil du auf mich bist Lara. Soll ich fester schlagen du Jungfotzensau?” Sie stöhnt und schreit “Jaaa gibs mir schlag fester, fick härter mein Fickmeister!” Ihr Arsch ist schon ganz rot. Jetzt drück ich meinen Daumen in ihre Rosette. Sie merkt es nicht mal vor Geilheit, denn sie kommt schon wieder laut schreiend.Ich fick sie schon 30 Minuten und sie hatte schon 4 Orgasmen.Mit 2 Fingern dehne ich ihre Arschfotze. “Bist du bereit, deinen Arsch zu entjungfern? Bist du geil darauf in den Arsch gefickt zu werden, Lara?” Sie ist nur noch pure Geilheit, Lust, Gier, nur noch Fotze und sie schreit “Ja, ja, ja, fick endlich meinen Arsch, komm mach es, ich will es, jaaa reiss mir den Arsch auf!” Ich drücke meinen vom Fotzensaft glitschigen Schwanz an ihre Rosette. Lara hält die Luft an. Immer fester drücke ich und sie stöhnt auf. Dann schlag ich fest auf ihren glühenden Arsch und stoss fest zu. Und schon bin ich tief in ihrem engen Arsch. Ich stoppe und flüstere “Halt still, gewöhn dich dran, es wird gleich besser. Tut es sehr weh meine Kleine?” “Nein es geht schon , jedenfalls viel weniger wie ich befürchtet habe.” “Und jetzt beweg dich so wie du kannst und magst auf meinem Schwanz.” Sie drückt ihren Arsch ganz drauf, bis zum Anschlag. Dann langsam zurück und wieder drauf. Immer wieder. Dann wird sie schneller. Sie stöhnt “Jetzt wird es immer geiler Daddy, Aaahh geil im Arsch, komm fick du mich jetzt, du geiler Hengst!” Ich pack sie an der Hüfte und zieh mir ihre Arschfotze immer fester auf meinen Schwanz. Da bekommt sie ihren ersten Analorgasmus laut schreiend! Ich merke auch wie mein Saft steigt. Ich schrei sie vor Geilheit an “Jetzt wirst du die Arschfickkönigin! Du geile, dreckige Fickschlampe, Daddys Fickstute, Jaa geil deine enge Arschfotze. Damit wirst du viele Schwänze glücklich machen du heiße Nuttenfotze. Gleich komm ich Lara, aaah ich fick meine Tochter in den Arsch, wie geil, jaaaaaa jetzt ich kommeeee, aaaah ich pumpe deinen Arsch voll jaaaaaaa, geil!” Zuckend spritze ich eine weitere große Ladung voll in ihren Arsch! Dabei kommt sie auch nochmal. tuzla escort bayan “Jaaaa ich liebe es in den Arsch gefickt zu werden, geil, aaahhhh jaaa ich kommeee schon wieder Aaahhhh.” Dann liegen wir engumschlungen auf dem Sofa. Erschöpft und durstig. Wir Rappeln uns auf und trinken eine Fassbrause. Die zischt und wir lachen uns glücklich an. “Komm wir gehen duschen und dann ins Bett und schlafen eine Runde.” Unter der Dusche frag ich sie, ob sie bereit ist meinen Sekt aufzunehmen. Sie antwortet “Ich probiere mit dir alles aus, aber du auch meinen, ok?” “Klar doch, dann knie dich hin.” Ich hab jetzt Druck und dann kommt meine Pisse und ich pinkle über ihre Titten und ihren Bauch. Da öffnet sie ihren Mund und schließt die Augen. Das Signal für mich und ich pisse ihr voll in den Mund und ins Gesicht. Sie schluckt und schluckt bis alles raus ist. Wow!Sie lacht und meint “War gar nicht schlimm, ich fand es sogar ziemlich geil, wenn ich ehrlich bin. Los Daddy leg dich hin.” Sofort ist sie über mir, drückt ihre Fotzen in mein Gesicht. Mein Sperma tropft noch aus ihrem Arsch und ich lecke sie, als ihr Pissestrahl meinen Mund trifft. Ich versuche den starken Bach zu schlucken, was ich nicht schaffe. Sie pisst voll in meine Fresse und ich genieße es. Dann auf meine Brust, Bauch und Schwanz. Geil!Dann seifen wir uns gegenseitig ein, was uns schon wieder aufgeilt und duschen uns ab.  Ich nehm sie an der Hand nach oben ins Doppelbett.Wir kuscheln uns aneinander und sind sofort eingeschlafen. Irgendwann hab ich Sexträume und greife nach Laras Titten, streichle sie, streichle ihren Rücken, ihren Arsch und schließlich ihre Fotze. Ich werde wach, weil sie ihren Arsch an meinem Schwanz reibt, ebenfalls im Schlaf und ich 2 Finger in der wieder total nassen Fotze habe.Mein Schwanz steht wieder total hart und ich schieb ihn Lara von der Seite ganz tief rein und beginne sie langsam zu ficken. Dabei spiele ich mit ihren Nippeln und Titten. Sie schläft immer noch und stöhnt auf. Ich genieße es und stoße jetzt härter zu. Da wacht sie lächelnd auf und greift meinen Arsch und bestimmt den Takt. Sie stöhnt auf “Aaah geil Daddy fick deine Tochter durch, komm stoss in mein nimmersattes Fickloch. Dein Schwanz tut so guuuut! Ich will deine Wixxe in meiner Fotze.” Ich dreh mich auf sie und nimm sie in der Missionarsstellung. “Jaaa du fickgeile, spermasüchtige Fotzensau ich pump dich voll, spritz mein Sperma tief in deine enge Jungfotzen. Ist das geil in dir und mit dir Lara! Jaaa beweg dich, drück dich auf meinen Schwanz. Zeig wie geil und willig du bist.” Und schon hab ich wieder diesen geilen, strammen Fickarsch vor mir. Nach 10 Minuten kommt sie wieder und da mein Saft steigt, will ich ihr beim Spritzen in die Augen sehen. Erst mach ich die Lokomotive und halte ihre Beine an den Fußgelenken fest, während ich zustoße. Da dies unsere 3. Runde ist, kann ich sehr lange ficken, was ihr aber richtig gut gefällt. “Fick mich Red, so lange du willst, geil! Du kannst so tierisch gut und lange ficken, ich will nicht mehr aufhören, weiter fick, fick, aaahhh.”Dann reißt sie ihre Beine nach hinten, oh man ist die Gelenkig, und ich stoße wieder ganz tief und hart in sie. Wir schauen uns tief in die Augen. Sie packt meinen Arsch und bestimmt den Rhythmus. Immer schneller und härter ficken wir und wir beide spüren wie ein großer Orgasmus naht. “Ohh Lara du machst mich glücklich, du wirst das geilste Fickstück der Welt werden.”Ich schnapp mir das Poppers und befehle ihr “Los du Ficksau, schnüffel am Wattebausch, zieh es richtig rein, es schadet dir nicht. Das macht dich zum willenlosen Fickfleisch!” Sie tut es ohne zu zögern und atmet es mehrmals tief durch die Nase ein. Nach 10 Sekunden kommt die Wirkung. “Komm Lara Erzähl mir was mit dir passiert.” Sie antwortet stöhnend “Mir wird so heiß im Kopf und in der Fotze, meine Geilheit explodiert, ich will nur noch ficken und deine Fotze sein, deine Nutte, Hure, Sklavenfotze, aaaaah kommm fick deine Tochter kaputt, jaaa fester.”Ich zieh es mir auch rein und auch mir wird so heiß und diese Geilheit dazu. Ich bin tierisch geil auf Lara. Ich will sie kaputtficken, sie gehört mir! “Ich will dich Lara, bin soooo geil auf dich und deine engen Fotzen; ich mach dich zu meiner Edelnutte, aahhh wie geil, gleich kommen wir zusammen, ich will zusehen wenn deine Fotze von anderen Schwänzen gefickt wird, wie du im Sperma badest, jaaaaa meine Tochter-Schlampe, meine Jungstute, meine Sexsklavin, aaaahh jetzt komm , jetzt Lara komm spritz mit mir zusammen!”Ich ramme in sie, bin nur noch Schwanz und sie nur noch Fotze und Fickfleisch. Wir ficken, ficken, ficken und dann kommen wir zusammen. Es überrollt mich und sie – wir schreien “Jaaaaaa jetzt ich kommeeeeee, aahhhhh ich pumpe deine Fotze voll, jaaaa meine Fotzeeeee, kommm schrei du geile Sau!” und Lara “Jaaaa jetzt spritz mich voll, lass meine Fotze überlaufen aaashhhh ich kommeeeeeeeee jaaaaaa geil, geil – fick mich, fick mich, fick mich! Ich tu alles, alles für dich, aber fick weiter, weiter!” Dabei zuckt und schreit sie und spritzt immer wieder ihren klebrigen, warmen Fotzensaft gegen meinen Bauch und in mein Gesicht. Ich zieh meinen Schwanz raus und sauge ihre Fotze aus, lecke und fingere sie. Dabei kommt sie nochmal und spritzt ab! Ich schlucke es – aahh wie geil und lecker! Ich halte sie im Arm und völlig erschöpft schlafen wir wieder ein.Ich träume wieder von Sex. Wie mein Schwanz geil geleckt, geblasen und gelutscht wird und zwar von Lara und Nadja. 2 schwanzgeile Jungfotzen wollen nur eins möglichst schnell mein Sperma rausholen. Sie machen es fantastisch – saugen abwechselnd, eine saugt die Eier, die Andere meinen Schwanz. Und als Nadja mir einen Finger in den Arsch steckt, wach ich auf! Es ist immer noch dunkel und Lara kniet neben mir und lutscht gierig meinen schon wieder harten Schwanz. Sie schaut kurz auf “Guten Morgen Daddy, ich dachte du wachst gar nicht mehr auf und verpasst wie ich mir das erste Frühstück hole, nämlich deinen Eiersaft!” Dann nimmt sie ihn ganz in den Mund, saugt, lutscht, wichst, knetet die Eier und dabei fingert sie meine Prostata. Erst mit einem, dann mit 2 Fingern. Sie hat schön Melkfett auf meine Rosette geschmiert und es flutscht. “Aaahhh Lara, woher weißt du das? Geil, weiter Hol’s dir.” Sie meint “Hab ich mal gelesen und probier es gerade zum ersten Mal aus. Was hast du nur mit mir gemacht? Ich bin ja dauergeil!”Mein Druck steigt und ich meine, total pissen zu müssen. Lara meint “Kein Problem, lass alles raus wie es kommt, ich schluck alles!” Sie macht es perfekt und ich spüre es hochkochen. Ich weiß nicht ob es pissen ist oder ein Orgasmus. “Gleich Lara, gleich hast du mich soweit, aaahhh jaaaa hol dir meinen Ficksaft, jaaaaaa jetzt aahhh ich kommeeeee jaaaaaa geil schluck es du Spermasau, dauergeile Schluckfotze!” Zuckend pumpe und pumpe ich eine große Ladung in ihren Mund. Sie hat ihn bis zum Anschlag drin und saugt und saugt jeden Tropfen raus. Sie lässt meinen weicher werdenden Schwanz nicht raus, lutscht einfach immer weiter. Dann muss ich auch pissen und lass es versuchsweise laufen. Sie schluckt und schluckt alles einfach weg! Wahnsinn diese Jungfotze, meine Stieftochter, ist der absolute Traum.Wir küssen uns – es schmeckt etwas herb nach Pisse und Sperma, aber geil. “Und jetzt saug ich dich aus. Leg dich hin und genieß es!”Ich lege mich zwischen ihre schlanken Beine und begann sie zu lecken. Ließ meine Zunge erst durch die geschwollenen Schamlippen gleiten bis zur großen Klit, umkreise sie sanft, wieder durch die nasse Spalte zur Rosette, ich steck meine Zunge möglichst weit in ihren Arsch, wieder tief in die Fotze und am Kitzler saugen, lutschen, lecken; dazu schieb ich 2 Finger rein und den kleinen in ihren Arsch. Sie stöhnt und windet sich “Jaaa Daddy das machst du guuuut, geil, weiter, hol dir meinen Geilsaft, gleich komme ich, aaahhhh geile Zunge hast du.” Ich verstärke den Druck und dann explodiert sie schreiend, zuckend spritzt sie voll in meine Fresse. “Jaaaaaa ich kommeeee aaahhhh jaaaa geil!” Ich versuche es zu schlucken und sauge, sauge, immer weiter. Und dann lässt die Drecksau ihre Pisse laufen und ich muss noch mehr schlucken, schlucken und schlucken. Ich schaff es nicht ganz. Wir sind wieder fertig und schlafen zusammen ein. Erst um 11:00 wache ich auf. Es duftet nach Kaffee und frischen Brötchen. “Hey du Schlafmütze ich hab tierisch Hunger, es ist alles fertig.” begrüßt mich Lara.”Wow herrlich Lara, perfekt, ich liebe Dich!”Sie fällt mir um den Hals und wir küssen uns innig. Und sofort bekomm ich wieder eine Erektion. Aber erst wird geduscht und gemütlich gefrühstückt.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Kategoriler:

Genel

Yorum Ekle

E-Mail Adresiniz Yayınlanmayacak. Zorunlu Alanlar *

*