Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Merhaba zevzek.org hikaye okuyucuları birbirinden azdırıcı hikaye arşivini sizlerin beğenisine sunuyoruz okuyun ve ve yorumunuzu bırakın

Das Fotoshooting mit meiner FreundinHeike hatte in diesem Jahr ihren 40. Geburtstag, ich hatte lang über das passende Geschenk nachgedacht und da sie ständig an sich etwas auszusetzen hat und ich es langsam leid war ihr mit tausend Schmeicheleien zu bestätigen das sie immer noch sexy aussieht, fiel meine Wahl auf ein Fotoshooting. Die Fotos werden Ihr dann bestätigen was ich ihr schon mit tausend Worten versucht hab zu sagen.Ich hatte lang nach dem passenden Studio gesucht, zahlreiche Gespräche geführt und dutzend Fotos begutachtet. Dann erwarb ich einen Gutschein eines jungen Teams, das sehr erotische Fotos in ihren Mappen hatte und sowohl Frauen als auch Männer ins rechte Licht rückt.Zittrig und sichtlich aufgeregt überreichte ich ihr den Umschlag mit dem Gutschein und konnte es kaum erwarten das sie ihn öffnet. Sie sah meine Aufregung und lies sich viel Zeit zum öffnen, doch dann hielt sie ihn in der Hand „Ein Gutschein für ein erotisches Paar-Fotoshooting“. Heike war sehr überrascht von meinem Geschenk und protestierte natürlich gleich lautstark, ich lass mich doch nicht nackt fotografieren und ähnliches rief sie aus. Ich erklärte ihr dass die Fotos eine ganze Reihe von Outfits beinhalten sollten, wie die Dame im Fotostudio mir sagte. Und auch angezogen kann sehr erotisch wirken, man muss da nicht nackt sein, versuchte ich sie zu beschwichtigen. Dann lächelte sie und küsste mich zum Dank für dieses ausgefallene Geschenk.Wir waren uns beide unsicher welche Sachen wir dazu anziehen und welche nicht und vor allem ob wir uns da auch ganz Nackt zeigen wollen oder nicht. Ich schlug vor das wir alles Mögliche einpacken und dann dort entscheiden, vielleicht kann der Fotograf ja auch einen Tipp geben.Heute ist es nun soweit, der Termin steht und wir packen unsere Koffer, duschen und rasieren uns noch und fahren stillschweigend und aufgeregt zum Fotostudio.Im Studio ist kein großer Andrang, zwei junge Damen sind gerade dabei ihre Rechnung zu zahlen und dann widmet sich die Frau hinter dem Tresen uns. Ich überreiche ihr den Gutschein und sie bittet uns darauf in einen extra Raum. Dieser ist sehr gemütlich eingerichtet, eine große Ledercouch, ein Tisch und ein riesengroßer LED Fernseher steht darin.Wir nehmen auf der Couch Platz und kurz darauf erscheint eine junge Frau mit einer Flasche Sekt und zwei Gläsern in dem Raum. „Guten Tag, mein Name ist Nadja, ich bin die Chefin hier.“ „Guten Tag“ antworte ich „Mein Name ist Maik und das ist meine Freundin Heike“.Die Frau erklärt uns das es in der Branche üblich sei sich mit Vornamen anzusprechen und schlägt vor sich auch zu duzen, da dies die Atmosphäre lockert und das Arbeiten angenehmer macht. Wir trinken etwas Sekt und unterhalten uns über das bevorstehende Shooting, dabei zeigt sie uns ein paar Bilder von Shootings die sie gemacht hat und Heike sieht manche der ziemlich freizügigen Bilder mit Misstrauen an. Die Stimmung ist ziemlich locker und durch den Sekt auch etwas heiter.„So, ihr zwei dann wollen wir mal los legen“ sagt Nadja und gibt so das Startzeichen. Wir folgen ihr in einen weiteren Raum, wo das Shooting stattfinden soll. Dort erwartet uns ein junger Mann, Nadja stellt ihn als Michael vor und erklärt dass er ein sehr guter Fotograf ist. Er komme aus den USA und habe dort studiert, derzeit absolviert er ein Praktikum in ihrer Firma.Michael ist etwa 1,80m groß, er trägt Glatze und hat eine dunklere Hautfarbe. An seinen muskulösen Armen und den breiten Schultern, die sich unter dem weißem Hemd abzeichnen kann man erkennen, dass er sehr gut durchtrainiert ist. Ich sehe wie Heike ihn mit leuchtenden Augen mustert. Er trägt zu dem Hemd eine lockere Leinenhose, die sanft über seinen ebenfalls gut trainierten Po fällt. Ich schätze sein Alter so auf Mitte 20.Nadja ist eher Ende 20, blond und gut 15cm kleiner als Michael. Sie hat eine sehr gute Figur mit einem üppigen Busen und einen kleinen runden Po. Sie trägt eine enges Trägertop und sexy Hotpants.Michael geht sofort einen Schritt auf uns zu und gibt Heike einen Handkuss und sagt im gebrochenen Deutsch. „Gute Tag, schöne Frau, Sorry mein Deutsch is not so good.“ Heike wird sofort rot vor Verlegenheit und lächelt ihn nur an. Dann gibt er mir die Hand und wir nicken uns zu.Nadja fragt ob es uns recht sei, das er beim Shooting dabei ist und assistiert. Er habe ein sehr gutes Auge und seine Fotos sind immer sehr begehrt.Ohne eine Antwort von Heike abzuwarten, stimme ich zu. „Keine Sorge Nadja, wir gehen auch in die gemischte Sauna und an den FKK, da sind wir viele Blicke gewohnt. Wir haben da keine großen Hemmungen.“ In dem Augenblick sehe ich wie Heike erschrocken zusammenzuckt, scheinbar ist es ihr erst jetzt bewusst geworden dass sie sich für die Fotos auch ausziehen muss. Ich sehe ihr an, dass sie unsicher wird. Scheinbar sieht das auch Nadja und erwidert: „Keine Sorge, wir fangen langsam an und sehen dann was sich für Fotos ergeben. Je nach dem worauf ihr Lust habt. Okay.“ Heike atmet erleichtert tief durch.Nadja bittet uns vor eine weiße Leinwand und richtet die Lampen auf uns aus. „Benehmt euch ganz natürlich, flirtet, umarmt und küsst euch. Michael macht mal ein paar Bilder zum Aufwärmen.“ Wir stellen uns also hin, ich nehme Heike in den Arm, küsse sie, streichle sie. Und sie wird nach ein paar Minuten lockerer und steht nicht mehr so verkrampft da. Michel drückt immer wieder den Auslöser und raunt von Zeit zu Zeit. „Wow……Sexy…….Nice…..“ Das bedeutet wohl dass wir alles richtig machen. Dann mischt sich Nadja wieder ein und gibt uns die nächsten Posen vor.Ich öffne mein Hemd und Heike küsst meine Brust. Dabei streichelt sie mit der Zunge so über meine Haut das ich schon leicht erregt werde und meine Brustwarzen versteifen. Dazu grinst mich dieses Biest an, sie weiß genau dass mich das geil macht. Als nächstes kniet sie vor mich und spielt mit ihrer Zunge an meinen Bauchnabel. Dabei reibt sie wie aus versehen mit ihren Brüsten über meinen Schritt, in dem sich sofort etwas rührt. „Sehr gut“ sagt Nadja und diktiert weiter „öffne jetzt seine Hose und zieh sie etwas nach unten, dass man den Ansatz seines Pos erkennt.“ Natürlich macht Heike genau was sie aufgetragen bekam und mein Schwanz richtet sich sofort zu voller Größe auf. Mit ihrer Zunge spielt sie an der Spitze und reizt mich immer mehr. Ihre Finger verkrallen sich an dem Bund meiner Hose und ziehen sie nach unten. Michael drückt wie verrückt den Auslöser und bewegt sich dabei um uns herum. „Very, very nice.“ Bemerkt er immer wieder. Minutenlang spielt Heike so mit meiner Geilheit und mein Schwanz pulsiert schon in meiner Hose, nur die Spitze lugt hervor.Als Nadja sich wieder zu Wort meldet hört Heike auf an mir herum zu spielen und betrachtet mit lüsternem Blick ihr Kunstwerk. Als Michael aufhört zu fotografieren, scheint sie wieder im hier und jetzt zu sein und wird schlagartig rot als ihr bewusst wird das sie das alles vor ihm und Nadja zu besten gegeben hat. Nadja, die überrascht ist von der schnell gelockerten Heike sagt „Wow, was für eine Show. Heike, da du nun in der richtigen Stimmung bist ziehst du dir am besten einen kurzen Rock und eine Bluse an. Ich hab da schon eine Idee für die nächste Pose.“ Ohne ein Wort zu sagen steht sie auf und geht hinter einen Paravent um sich umzuziehen. Ich will mir gerade die Hose wieder zu machen, da kommt Nadja zu mir rüber und sagt. „Ich schlage vor du ziehst dir diesen engen Slip aus und nur die Hose an.“ Dabei nickt sie mit dem Kopf in Richtung meines aufrecht stehenden Gliedes. Da es aber nur eine Möglichkeit zum verdeckten umziehen hier gibt, lasse ich meine Hose vor Nadja und Michael fallen, ziehe meinen Slip runter und lass mir dabei gar nicht anmerken dass beide meinen steifen Schwanz betrachten. Dann ziehe ich meine Hose wieder an und warte auf meine Freundin, die auch gerade wieder kommt. Sie sieht zum Anbeißen aus, ein ultra knapper Minirock, der etwas unterhalb der Pobacken endet und eine weiße transparente Bluse trägt sie. Durch den Stoff kann man sehr gut ihren spitzen besetzten BH erkennen, der ihre nicht sehr großen aber straffen Brüste stark betont.Heike stellt sich neben mich und Nadja kommt näher zu uns heran. canlı bahis şirketleri Sie öffnet die obersten Knöpfe an Heikes Bluse, bis man den BH sehen kann, dann zerrt sie an meiner Hose, dass der Poansatz zu sehen ist. Danach erklärt sie uns die Pose. „Heike du stellst dich mit den Rücken an Maik und er greift mit einer Hand den Rand deiner Bluse und mit der anderen den deines Minis. Maik dann tu so als ob du ihr die Sachen runter reißen möchtest. Dabei lehnt Heike ihren Kopf an deine Schulter und genießt was du tust.“ Wir versuchen die Pose so gut es geht umzusetzen aber Nadja hat immer etwas zu kritisieren. Kurzerhand tauscht sie mit Heike die Positionen und sagt zu ihr „Schau mal, so sieht es verdammt sexy aus.“ Dabei steht sie genauso dicht vor mir wie zuvor meine Freundin, sie drückt ihren Po gegen meinen Schwanz, der eigentlich gerade dabei war wieder etwas zu erschlaffen. Ihr Pobacken reiben an ihm das er nochmal steifer wird als zuvor und das Blut in ihm pulsiert. Sie bildet ein Hohlkreuz und liegt mit dem Kopf auf meiner Schulter, ihr üppiger Busen drängt sich an den Stoff ihrer Bluse und versuchen sie zu zerreißen. Etwas schüchtern versuche ich meinen Teil der Pose so gut es geht und ohne Heike eifersüchtig zu machen beizutragen. Ich greife nach der Knopfleiste von Nadjas Bluse und die andere Hand macht sich an ihre Hotpants zu schaffen.Heike beobachtet genau unser tun und mir scheint, das sie leicht eifersüchtig wird. Also halte ich mich zurück und halte meine Hände nur so an den vorgegebenen Stellen.Nadja entfernt sich wieder von mir und deutet Heike an wieder an ihre Position zu gehen. Heike scheint alles sehr gut beobachtet zu haben, denn ihre Körperhaltung gleicht der von Nadja wie ein Spiegelbild. Sie reibt ihren Po genüsslich an meinem Ständer und präsentiert der Kamera ihre Brüste, die sich mit dem BH durch die geöffnete Bluse schieben. Michael steht ganz nah vor uns und knipst wie ein Paparazzi. Angetörnt durch Heikes geiles auftreten und meiner eigenen Geilheit greife ich mit meiner linken Hand an Heikes Bluse, ziehe daran und meine Finger reisen dabei ein Körbchen des BH’s soweit herunter das die Brustwarze zum Vorschein kommt. Die andere Hand zerrt den Mini nach oben, bis der weiße Rand ihres Spitzenstrings zu sehen ist. Michael hört nicht auf zu knipsen und auch Nadja lächelt zufrieden. „Ihr seit Naturtalente im Erotikshooting“ lobt sie uns.„Aber etwas ist noch nicht perfekt“ fährt sie nachdenklich fort. Sie überlegt eine Weile und bemerkt schließlich „Heike, traust du dich den BH wegzulassen bei dieser Pose? Das bringt deine Brüste etwas besser zu Geltung.“ Heike scheint etwas beleidigt zu sein und schaut zu Nadja „Ich hätte auch lieber solche großen wie du.“ sagt sie eingeschüchtert. Nadja versucht das Gesagte in ein etwas anderes Licht zu rücken und erwidert. „Meine sehen zwar im BH vielleicht schöner aus aber deine sehen ohne garantiert umwerfend aus und die Bilder werden der Hammer.“ Heike lächelt wieder, verschwindet hinter dem Paravent und kommt kurz drauf ohne den BH an zurück. Ihre steifen Brustwarzen sind gut durch den transparenten Stoff der Bluse zu erkennen. Nicht nur mein Blick ist darauf gerichtet auch Michael kann seine Augen nicht mehr von ihren Brüsten nehmen und mich macht sein lüsterner Blick sehr stolz auf meine Freundin.Wir nehmen wieder unsere Positionen ein und Michael knipst wieder drauf los. Meine linke Hand knetete Heikes nackte Brust durch den Stoff der Bluse. Ihre Nippel verhärten sich noch mehr und spießen durch den Stoff. Michael raunt „perfekt“ und ist sichtlich angetörnt von dieser geilen Frau. Auch Heike quittiert jede Berührung mit einer eindeutigen Bewegung ihres Pos in Richtung meines harten Schwanzes. Nun nehme ich beide Hände um ihren Busen zu verwöhnen. Massiere die Brüste durch den Stoff und zwirbel an ihren Warzen. Nadja öffnet Heikes Bluse weiter, bis sie nur noch von meinen massierenden Händen gehalten wird. Dann schiebe ich den Stoff beiseite und präsentiere der Kamera und den beiden Zuschauern Heikes nackte Rundungen. Die beiden kleinen Hügel stehen stramm hervor, Heike drückt sie noch mehr heraus, die Brustwarzen leuchten förmlich auf den weißen Bergen. Nadja bekundet ihre Begeisterung „Wow, was für geile Brüste.“ Michael kommt mit seiner Kamera immer näher und knipst unaufhörlich. Nadja streckt ihre Hand aus streichelt sanft über Heikes Hügel. Da zuckt Heike zusammen als ob sie jemand geweckt hat und hält verlegen ihre Brüste mit den Armen bedeckt. Nadja entschuldigt sich bei ihr und sagt „Sorry, ich war so begeistert das ich einfach zugreifen musste. Stört dich das?“ Heike wird puterrot und blickt verlegen als ob sie jemand bei etwas verbotenen erwischt hat. „Nein, stört mich nicht.“ stammelt sie. Ich sage zu ihr „Schatz, sonst bist du doch auch nicht so schüchtern. Was ist denn los?“ Heike versucht sich um eine Antwort zu drücken und ringt sichtlich mit den Worten dann sagt sie „Ich habe mir gerade vorgestellt wie es wäre Nadjas Hände an meinen Brüsten zu spüren. Und dann hast du das gemacht und ich bin erschrocken, dachte ich hätte meinen Gedanken laut ausgesprochen.“ Nadja lächelt zufrieden, nimmt Heikes Arme herunter und streichelt erneut über die Brüste, drückt sie sanft und fährt mit den Daumen über die steifen Nippel. Heikes Atem wird schneller und ich spüre an ihrem Körper das sie durch die Berührung der fremden Frau geil wird. Nadja, die dies wohl auf merkt, senkt ihren Kopf in Richtung Heikes Busen und leckt mit ihrer Zunge über die rosa Knospen. Heike stöhnt leise auf und lehnt sich gegen mich, ihren Kopf nach hinten auf meiner Schulter liegend schließt sie die Augen. Nadja spielt weiter an den Brüsten und knabbert mal sanft mal hart an den steifen Nippeln, drückt die Brüste zusammen und leckt zwischen ihnen auf und ab. Heike wird immer geiler durch diese Verführung reibt sich an mich und stöhnt leise vor sich hin. Meine Hände die bis dahin nur lose an der Seite hingen, greifen nach dem Bund des Minis und ziehen diesen nach oben. Mit kräftigen Griff streiche ich über die Innenseiten ihrer Schenkel, ziehe dabei ihre Beine auseinander und massiere die Schenkel, meine Finger berühren dabei immer wieder den bereits feuchten String. Mit beiden Daumen fahre ich unter den Rand und massiere leicht ihre Schamlippen.Michael macht weiter Bilder ohne Ende, wechselt immer wieder seine Positionen und kommt dazu auch mal näher ran. Ich beobachte ihn etwas um zu sehen ob ihn das Spiel mit Heike gefällt. Irgendwie macht es mich ganz schön geil, meine Freundin den beiden Fremden so zu präsentieren und ihre Reize zur Schau zu stellen. Michael hat einen leuchtenden Blick in seinen Augen, ja fast schon gierig ist sein Ausdruck. Die große Beule in seiner Hose bestätigt meinen Eindruck. Das bringt mich auf die Idee, irgendwie muss ich es schaffen Michael und Nadja dazu zu bringen mit uns Sex zu haben. Ich denke zumindest Nadja ist auf einen guten Weg dahin.Ich nehme meine Hände langsam von Heikes Schenkel, lasse dabei aber den Mini hochgeschoben. Dann sag ich zu Nadja „Irgendwie ist es unfair. Heike steht fast nackt vor dir und du darfst ihre Titten angucken und sogar anfassen. Für einen Vergleich fehlt uns aber noch dein nackter Busen. Du sagtest doch das Heikes angeblich schöner ist.“ Nadja steht auf und schaut mich etwas verwundert an, überlegt kurz und ohne ein Wort zu sagen zieht sie sich das Top aus und entledigt sich auch ihres BH’s. Zwei große Brüste kommen zum Vorschein, braun gebrannt wie der Rest ihres Körpers, sie hängen zwar ein wenig sind aber trotzdem straff und wohl geformt. Heike blickt voller Neid auf diese großen Titten. „Darf ich mal anfassen“ fragt sie mit immer noch geiler Stimme. Nadja kommt näher zu uns und bietet Heike ihre Brüste an. Heike fasst zu und knete sie. „Wow, solche hätte ich auch gern. Die fühlen sich super an.“ Nadja bedankt sich für das Kompliment und lüftet ein Geheimnis „Du kannst auch solche Brüste haben, diese sind nämlich auch nicht echt.“ sagt sie. Heike ist total perplex und fragt wissbegierig „Wie? Nicht echt? Die fühlen sich aber so an. Wie viel? Wer? Wo?“ sagt sie aufgeregt. Nadja sagt ihr alles und canlı kaçak iddaa Heike saugt jedes Wort in sich auf. Als sie zu Ende erzählt hat schaut Heike etwas enttäuscht. „3000 Euro, das ist eine Menge Geld, da muss ich ja ewig sparen“ stammelt sie so vor sich hin. Ich bin ein wenig sprachlos, hätte ich gewusst das sie sich das so sehr wünscht, hätte ich doch schon lang angefangen für sie zu sparen. Ich überlege wie ich ihr den Wunsch erfüllen kann. Inzwischen hat es sich Michael auch etwas bequemer gemacht und sein Hemd ausgezogen. Wie schon zuvor erahnt sieht man jetzt seinen stählernen Körper, jeder Muskel ist durchtrainiert. Die Brust, der Bauch, die Arme alles ist wohl geformt und seine dunkle Haut lässt ihn noch muskulöser erscheinen. Seine Haut glänzt vom Schweiß, anscheinend hat ihn das zuvor gesehene sehr erregt. Auch die Beule in seiner Hose ist nicht kleiner geworden, ganz im Gegenteil. An der Form kann man erkennen, das auch er, genau wie ich keinen Slip unter der Hose trägt. Heike, die Michael genau mustert ist sichtlich angetan von dem Körper des Mannes.Nadja, die eine Weile nachdenklich Heike gemustert hatte unterbreitet uns nun ein Angebot „Ich habe da eine Idee, wie du schnell viel Geld verdienen kannst. Dazu musst du nur dieses Fotoshooting ein wenig ausdehnen und zustimmen die Rechte der Fotos auf uns zu übertragen.“Heike die anscheinend nicht so richtig weiß was Nadja damit sagen will, schaut sie nur fragend an. „Das heißt also ihr bekommt die Fotos und wir von euch das Geld, oder wie?“ frage ich Nadja geradeheraus. „Naja, fast. Wir würden die Fotos anderen zugänglich machen und die bezahlen dafür.“ „Aber da kann mich doch jeder Nackt sehen.“ entgegnet Heike nervös. „Genauso wie in der Sauna oder am FKK“ antworte ich. Der Gedanke meine Freundin zu zeigen, erregt mich schon sehr. Die Vorstellung das sich andere Männer wünschen diese fremde Frau auf den Bildern zu ficken und dabei geil werden, ist eine sehr erregende. Heike hadert mit sich ob sie zustimmen sollte oder nicht. Nadja hält ihre Brüste vor Heike und massiert sie mit ihren Händen. „Sind solche Titten es nicht wert, diesen kleinen Kompromiss einzugehen?“ fragt Nadja. Heike zögert und überlegt, dann sagt sie „Na gut wir können es ja mal versuchen und machen die Bilder. Ich kann ja am Ende immer noch nein sagen.“ Nadja, nickt nur zur Bestätigung und lächelt Heike an.Nadja, die ja nur noch ihre Hotpants trägt knotet Heike die Bluse mit dem Ecken des Saumes zusammen. So bildet sie ein sehr freizügiges Dekoltee, die Brustwarzen geradeso bedeckend. „Wir werden jetzt erst mal paar Bilder von dir alleine machen.“ informiert Nadja kurz und gibt Heike dann eine Reihe von Anweisungen wie sie sich hinstellen soll. Michael der alles mit seiner Kamera festhält, kommt Heike immer näher, bis er sie schon fast mit dem Objektiv berührt. Er fotografiert ihren schönen festen Po, ihren lasziven Ausdruck, ihren halb verdeckte Busen und sogar ein Bild von hinten als Heike sich tief nach vorn beugt ist mit dabei. Immer wieder hat Nadja Heikes Kleidung zurecht gerückt und sie dabei hin und wieder gestreichelt, so dass die beiden Frauen jetzt mehr als Geil waren.„Maik, jetzt kommst du ins Spiel“ fordert Nadja mich auf zu ihr und Heike zu kommen. Sie gibt uns abermals die Position vor. Heike steht mit dem Rücken an mir gelehnt. Ich massiere ihre Brüste, lege sie frei, Heike reibt ihren Po an meiner Mitte und mein Schwanz ist in Sekundenschnelle wieder hart wie schon zuvor. Dann verwöhne ich ihre Brustwarzen mit meinem Mund, lecke darüber und beiße kurz hinein. Heikes leises stöhnen wird nun lauter und ihre Bewegungen in der Hüfte zeigen mir das sie Megageil ist. Auch Nadja bemerkt dies und gibt uns die nächste Position. Heike steht vorn über gebeugt, mit den Händen gegen die Wand gelehnt. Ich knie hinter ihr und verwöhne mit meinem Mund ihren wundervollen Po. Nadja gibt mir immer wieder Anweisungen, ja fast schon Befehle. Ich befolge jeden einzelnen, ziehe ihre Pobacken auseinander, lecke dazwischen, schiebe mit der Zunge das Stückchen Stoff des String hin und her, bis ihr gesamter Po vor Nässe glänzt.„Jetzt zieh deiner Freundin den String aus.“ befiehlt Nadja weiter. Langsam ziehe ich den String über ihre Pobacken, weiter über die Oberschenkel, bis er von allein zu Boden fällt. Heike steigt aus ihm heraus und ich werfe ihn in Richtung des Paravent. Heike steht immer noch gegen die Wand gebeugt da, ihr Po präsentiert sich nackt und glänzend der Kamera. „Was für ein geiler Anblick.“ flüstert Nadja, gerade so laut das man es verstehen kann. Heike, von diesem Spruch angeheizt, spreizt ein wenig die Beine. Ich widme mich wieder ihrem Po und knabber an den Backen, ziehe sie auseinander und lasse Michael ihr jungfräuliches Poloch ablichten. Dann lecke ich mit der Zunge darüber, spieße leicht hinein, lecke wieder und bohre meine Zunge tief hinein. Heikes stöhnen wird immer lauter und auch ihre Bewegungen werden wilder. Michael ruft verärgert „Stand still.“ Ich lasse von ihr ab um sie nicht noch mehr zu reizen und ihr die Möglichkeit zu geben still zu halten.Heike, richtet sich auf, ihr Gesicht ist rot vor Erregung und ihre Augen leuchten lüstern. Nadja, die von Heikes Ausdruck völlig angetan ist befiehlt. „Knie dich vor deinen Freund und öffne seine Hose.“ Heike, die den Gedanken förmlich herbei sehnte kniet sich vor mich und öffnet langsam den Reißverschluss. Mein bis zum platzen erregter Schwanz springt ihr entgegen, sie streift die Hose über meinen Po und lässt sie zu Boden gleiten. „Jetzt verwöhne seinen Prachtschwanz.“ hör ich Nadja sagen und zeitgleich spüre ich Heikes Lippen um meinen Schaft. Sie saugt an ihm, leckt über die Eichel und lässt ihn tief in ihrem Mund verschwinden. Eine Hand liegt auf meinen Po, die andere massiert abwechselnd meine Hoden und meinen Schaft. Ich spüre wie es in mir aufsteigt, kann und will meinen Orgasmus nicht verhindern. Auch Heike spürt das und ihr Blaskonzert wird immer fordernder, dann ist es soweit mein Samen spritzt aus mir heraus. Schub um Schub kommt es mir und ich spritze alles auf meine Freundin, ihr Gesicht, ihr Dekoltee, ihre Bluse alles ist voll von meinem Saft. Genüsslich leckt sie sich die Lippen und meine Eichel. Langsam komme ich wieder zu Sinnen, Nadja und Michael stehen dicht neben mir, Michael schaut zufrieden die Bilder auf dem Display der Kamera an, er hat wohl jede Sekunde mit seiner Kamera festgehalten. „Meine Güte, was für eine Sauerei.“ sagt Nadja und schmunzelt dabei zufrieden.„So, wie du jetzt aussiehst, können wir keine Bilder machen. Ich schlage vor du ziehst die versauten Sachen aus.“ fährt Nadja fort. Heike die von dem geschehenen mehr als erregt ist und schon all ihre Hemmungen und Bedenken anscheinend wie weggeblasen sind, gehorcht stumm. Sie öffnet die Bluse und wirft sie zu dem Paravent rüber, auch der Rock ist geschwind entfernt und liegt auf der Bluse. Nadja führt Heike zu einem Bett in der anderen Ecke des Raumes. Es steht von den Wänden so weit weg, das man problemlos herum laufen kann. „Leg dich hier hin, auf den Rücken, ein Bein angestellt und deine Hände streicheln deine Brust.“ weist Nadja sie an. Michael knipst schon wieder wie wild drauf los. In Sekundenschnelle hat Heike ihre Erregung erneut erreicht, spielt mit ihren gehärteten Knospen, knetet ihre kleinen Hügel und stöhnt dabei vor Lust. „Jetzt deine Muschi.“ flüstert Nadja Heike ins Ohr, die sich inzwischen neben sie gekniet hat. Sie schaut dabei in Heikes Gesicht, ist ihr so nah als wolle sie sie gleich küssen. Heike liegt mit geschlossenen Augen da und geniest ihre Selbstbefriedigung. Eine Hand wandert zwischen ihre Beine und streichelt ihre feuchte Muschi. Sie zieht das andere Bein an, streichelt weiter, fährt in dem Spalt hin und her. Sie spreizt die Beine und präsentiert Michael und der Kamera ihr Lustgrotte, tiefrot und nass glänzend. So gleich spreizt sie gekonnt die Lippen und massiert den hervorstehenden Kitzler. Ihr Becken bewegt sich auf und ab und ihr stöhnen wird lauter und heftiger. Nadja flüstert ihr ins Ohr „Streichel dich zum Orgasmus. Ich will das du kommst“ Heike will es anscheinend auch, ihre Fingerspiele werden canlı kaçak bahis intensiver, sie reizt ihre Klitoris immer stärker und schließlich kommt sie mit einem erleichterten Stöhnen. Ihre Hand ruht auf ihrer Muschi, soll als ob sie sie verstecken will. „Michael ruft ihr zu Hands up.“ und Nadja nimmt ihre Hände und lässt Michael ihre glänzend feuchte Muschi mit den gespreizten Schamlippen ablichten.„Jetzt brauchen wir einen steifen Schwanz für das nächste Bild.“ gibt Nadja die nächste Anweisung. Meiner hängt aber schlaff herunter, enttäuscht schaut sie mich an, dann wandert ihr Blick zu Michael, dessen Hose fast aus der Naht platzt. „Hättet ihr was dagegen das wir Michael mit auf die Fotos nehmen. Maiks Schwanz ist derzeit nicht so wie ich ihn gerne hätte.“ fragt sie uns. Heike erwidert darauf „Aber wir können doch etwas warten.“ Nadja widerspricht „Aber du bist gerade so schön geil, das will ich unbedingt nutzen um die Fotos perfekt zu bekommen. Das ist so realistisch, das hatte ich bis jetzt noch nie, die Fotos werden der Renner auf unserer Seite.“ Ich nicke nur zustimmend und auch Heike lenkt ein, in Gedanken an das Geld und ihre neuen Brüste. „Perfekt.“ sagt Nadja freudestrahlend.Michael gibt die Kamera Nadja und geht zu Heike ans Bett. Nadja gibt weiter Anweisungen „Michael get naked and lay down.“ Er zieht seine Hose aus und sein steifes Glied springt hervor. Es ist riesig in meinen Augen. Michael ist komplett rasiert und sein Schaft ist bestimmt 6 cm dick. So etwas habe ich bis jetzt nur im Sex Shop bei den Dildos gesehen. Mit wippenden Schwanz schwingt er sich neben Heike auf das Bett. Diese starrt wie hypnotisiert auf sein Prachtglied. Michael bemerkt das natürlich und wichst sich mit einer Hand sein steifes Glied drückt es in Richtung meiner Freundin und sagt „Do you like.“ Wie in Trance streckt Heike eine Hand aus und streichelt über seinen Schaft. Sein Schwanz zuckt vor Freude über diese Berührung kurz zusammen. Nadja, die schon ein paar Fotos geschossen hat gibt weitere Anweisungen. „Heike leg dich näher an Michael und dreh dich etwas auf deine linke Seite. Michael take her right leg and put your dick on her pussy.“ Heike die das englisch nicht sehr gut versteht ist sich unsicher was Nadja vor hat. Nadja beruhigt Heike „Keine Sorge er soll nur so tun als ob er dich fickt. Nur für die Bilder.“ verlegen rutscht sie zu Michael. Ich bemerke ihre Unsicherheit und gehe zu ihr rüber ans Bett. Beim vorbeigehen an Nadja flüstere ich zu ihr „Schade eigentlich das er nur so tut.“ Nadja schmunzelt nur dazu. Ich küsse meine Freundin innig auf den Mund und sage dann leise zu ihr „Entspann dich, das war bis jetzt so geil und keine Sorge ich bin nicht eifersüchtig. Ich finde es sogar sehr geil dich so mit ihm zu sehen.“ Dann gebe ich ihr noch einen tiefen Zungenkuss und fahre mit meinen Fingern über ihren Kitzler. Sie stöhnt in meinen Mund und meine Finger werden von ihrem Saft ganz nass. Dann ziehe ich mich wieder zurück und schaue weiter zu.Michael nimmt Heikes rechtes Bein und streckt es nach oben, so dass sich Heikes Muschi weiter öffnet dann schiebt er sich zwischen ihre Beine und bedeckt ihre geile Spalte mit seinem harten Schwanz. Dann streichelt er mit der Hand das Bein entlang, bis er an ihrer Muschi angekommen ist, greift nach seinem Schwanz und klopft mit ihm an Heikes Kitzler.Nadja hält alles auf der Kamera fest und lobt beide für ihr tun. „Touch her Breast.“ weist sie Michael an. Er lässt seinen Schwanz los und knetet Heikes Busen, spielt an ihren Warzen und liebkost dabei ihren Hals. Heike die jetzt richtig in Fahrt ist greift nach unten und drückt seinen Schwanz an ihre Muschi, dann hebt sie kurz ihr Becken und lässt den riesigen Schwanz in sich hinein gleiten. Ihr Gesichtsausdruck verändert sich etwas und sieht teils nach Schmerz und teils nach Lust aus. Michael merkt das auch, dreht mit seiner Hand ihren Kopf und schiebt seine Zunge in ihren Mund, dabei schiebt er auch seinen Schwanz weiter in meine Freundin. Heike reibt mit der Hand über ihren Kitzler und seinen Schwanz und bald kann er sich einfacher in sie bewegen. In rhythmischen Bewegungen fickt er meine Freundin vor meinen Augen und dem Objektiv der Kamera. An Heikes Bewegungen weiß ich das sie gleich kommt, auch Michael spürt das und drückt seinen Schwanz kräftiger in ihre Muschi, dabei hält er sie am Bauch fest an sich gedrückt. „Ich komme.“ schreit Heike aber Michael bewegt sich weiter. Heikes Orgasmus steigt und steigt, er scheint unaufhörlich zu sein. Auch Nadja gefällt das und sie streichelt sich mit einer Hand an ihrer Muschi. Die Kamera hält sie nur locker in der anderen. An Fotos machen denkt sie momentan gar nicht. Nach gefühlten Minuten hört Michael auf sich in Heike zu bewegen und lässt ihr Zeit zum runter kommen. Als Heike wieder zu sich kommt, klatscht sie mit der Hand auf Michaels Oberschenkel und ruft „Willst du mich umbringen. Oh Gott war das geil. Dein Schwanz ist der Hammer.“ Das klatschen hat auch Nadja wieder zurück geholt und sie ist wieder voll in ihrer Rolle.„Heike, knie dich hin und leg deinen Kopf auf das Bett, deinen Po schön in die Höhe. Michael fuck her from behind.“ ordnet sie an. Die beiden tun was sie sagt.Heike reckt ihren wundervollen Po schön hoch, mit dem Kopf liegt sie auf dem Bett und Michael streichelt erst ihren Po und hält sie dann an den Hüften als er in sie eindringt. „Das ist zu tief, nicht weiter.“ stöhnt Heike. Aber Michael schiebt sich weiter in sie hinein, bis er ganz in sie eingedrungen ist. Dann verharrt er kurz, gibt ihr ein paar Klapse auf den Po und zieht die Pobacken weit auseinander. Dann bewegt er sich langsam aus sie heraus um danach gleich wieder genauso langsam in sie einzudringen. Dieses Spiel macht er eine ganze Weile, bis ihn Nadja wieder unterbricht. „Die Bilder sind perfekt aber ich habe noch eine Idee.“ Michael, der tief in meiner Freundin steckt und ihren Po massiert beobachtet Nadja. Heike hält die Augen geschlossen und atmet tief, dabei bewegt sie ihren Po hin und her.Nadja zieht ihre Hotpants aus, sie trägt nichts drunter und ist nun genauso nackt wie alle. Ihr Po ist wohlgeformt, etwas kräftiger als Heikes. Die Kamera stellt sie auf ein Stativ und richtet sie auf das fickende Paar aus. Dann legt sie sich mit gespreizten Beinen vor Heike und sagt „Leck mich, du Luder.“ Heike hebt den Kopf, stütze sich mit den Händen ab und vergräbt ihren Mund tief in Nadjas Schoß. Nadja dirigiert sie in dem sie Heike an den Haaren zieht. „Genauso, das machst du gut.“ lobt sie Heike. Ich geh zur Kamera und drücke den Auslöser, das ist so ein geiler Anblick. Auch Michael setzt seine Bewegungen fort und drückt dabei Heikes Kopf weiter in Nadjas Schoß. Das Spiel der drei wird immer intensiver und auch der ausdauernde Michael kann seinen Höhepunkt nicht länger zurückhalten. Da entlädt es sich fast alles auf einmal. Erst kommt Nadja, mit einem nassen Erguss in Heikes Mund, dann stöhnt Heike „Ich komme nochmal.“ und schließlich spritzt Michael seinen Samen direkt auf den Po meiner Freundin. Ich habe jeden einzelnen Moment mit der Kamera festgehalten.Nach einer Weile, als alle wieder einen normalen Puls haben, kommt Nadja zu mir und betrachtet die Bilder. „Perfekt, die Bilder werden auf unserer Startseite gepostet.“ lobt sie mich. Dann blickt sie auf meinen Schwanz, der schon wieder schön steif geworden ist. „Soll ich mich mal darum kümmern, der passt so nicht in deine Hose.“ sagt sie und schon kniet sie vor mir und bläst meinen Schwanz. Dabei wichst sie mit einer Hand den Schaft und mit der anderen massiert sie meine Eier. Ich bin schon so erregt das mein Samen nicht lange braucht um herauszuspritzen. Mit drei Schwalle entlädt sich mein Samen zuerst in Nadjas Mund und dann auf ihre üppigen Titten.Als wir alle geduscht und wieder angezogen sind, schauen wir uns noch die Fotos an und suchen die aus, die veröffentlicht werden sollen. „Ich denke ihr habt das Geld schnell zusammen. Die Leute werden verrückt nach den Fotos sein. Es sieht alles so echt aus, nicht wie in billigen Pornos.“ sagt Nadja. „Es war doch auch echt und super geil. Danke Schatz für das Geschenk.“ schließt sich Heike an.Beim verabschieden sagt Nadja noch das sie uns über die Reaktionen auf dem laufenden hält und gibt uns noch einen kostenlosen Zugang zu ihrer Internetseite, damit wir die Fotos auch selbst angucken können und nicht nur die. Diese Geschichte habe ich als Netzfund hochgeladen.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Kategoriler:

German

Yorum Ekle

E-Mail Adresiniz Yayınlanmayacak. Zorunlu Alanlar *

*